September 25, 2018

Warum die Erde keine Scheibe ist

Warum die Erde keine Scheibe ist

Einer der Hauptaufgaben, die ich mir mit diese Blog gestellt habe, ist die Märchen an die wir glauben sollen als solche aufzudecken und zu entblössen. Darüber habe ich mehr als 4'500 Artikel geschrieben, die aufklären und die wirklichen Hintergründe aufzeigen sollen. Der Einzeltäter Lee Harvey Oswald hätte Präsident Kennedy erschossen, der offizielle Ablauf von 9/11 stimmt, Erdöl wäre fossilen Ursprungs, CO2 sei ein Klimakiller, der Westen führt Kriege zur Verteidigung und aus humanitären Gründen, das Wirtschafts- und Geldsystem wäre zu unserem Wohle, wir leben in einer Demokratie … etc, sind nur einige Beispiele von Lügen, die uns aufgetischt werden und an die wir glauben sollen. Deshalb heisst auch mein Blog "Alles Schall und Rauch", denn wir befinden uns in einer Welt der Inszenierung, der Täuschung und der Manipulation. Vieles was wir präsentiert bekommen, ist nicht die Realität und die Wahrheit, sondern eine Lügengeschichte, oder ein Schauspiel auf einer Bühne, ein Theaterstück, präsentiert durch Schauspieler, die nur so tun wie wenn es echt wäre.


flacheerde
Ein neues Phänomen: Die Erde ist eine Scheibe


 
Mittlerweile ist die Situation durch die Aufklärungsarbeit leider so, das viele Menschen an gar nichts mehr glauben, die alles für eine Fälschung halten. Sie sind von einem Zustand, in dem sie alles was die Obrigkeit erzählt für bare Münze hielten, zu einem sich gewandelt, wo sie nichts mehr glauben und alles anzweifeln. Das eine Extrem ist genauso falsch wie das andere. Richtig ist zu differenzieren und jeden Einzellfall auf seinen Wahrheitsgehalt zu prüfen. Es gehört nämlich auch zum Plan der globalen Elite, das wir gar kein Vertrauen mehr haben, an nichts mehr glauben und in allem ein Verschwörung sehen, die gegen uns gerichtet ist. Tatsächlich ist es so, dass viele Verschwörungstheorien absichtlich als Desinformation gestreut werden. Warum? Um von den echten Verschwörungen abzulenken, um Streit untereinander auszulösen und die Wahrheitssucher lächerlich zu machen.

Dabei gibt es unzählige Verschwörungen in der Geschichte der Menschheit, angefangen mit dem Mordkomplott vor 2000 Jahren, um Julius Cäsar zu beseitigen, und in der Neuzeit, die Watergate- und die Iran-Contra-Affäre, oder die weltweiten Machenschaften der CIA, um Regierungen zu stürzen. Auch die Gründe für fast alle Kriege des Westens sind erstunken und erlogen, wie der Vietnamkrieg, denn ein Angriff von nordvietnamesischen Torpedoboote auf US-Kriegsschiffe, der als Kriegsgrund von Präsident Johnson angegeben wurde, hat es nie gegeben. Genauso wie Saddam Hussein keine Massenvernichtungswaffen hatte, mit dem aber Präsident George W. Bush, Premierminister Toni Blair und auch Angela Merkel, den Angriffskrieg gegen den Irak und die Invasion 2003 gerechtfertigt haben.

Das waren keine Lappalien, keine kleinen Notlügen ohne Schaden anzurichten, sondern monströse Lügen, die Millionen von Menschen das Leben kosteten, ganze Länder zerstörten und viele Millionen Menschen zu Flüchtlingen machten. Die Konsequenzen erleben wir jetzt. Der Krieg den der Westen gegen Syrien führt, hat nichts damit zu tun, Präsident Assad wäre ein Diktator und muss deshalb weg. Es geht um ÖL- und Gasinteressen, um Pipelines, um die Energieversorgung von Europa und wer diese kontrolliert. Um in Syrien einen Regimewechsel durchzuführen, wurden die sogenannten "Aufständischen" geschaffen, in Wahrheit importierte bezahlte Söldner, radikal islamische Terroristen, welche die bisherige sekulare Gesellschaft zerstören sollen.

Diese Lügen dürfen wir aber nicht aufdecken und sie versuchen uns zum Schweigen zu bringen. Unsere Feinde gehen her und schmeissen alle und alles in einen Topf, um uns zu diskreditieren und von ihren Machenschaften abzulenken. Sie sagen, guckt euch diese paranoiden Spinner an, die welche 9/11 anzweifeln, sind auch diejenigen die glauben, Elvis Presley lebt noch, NASA-Astronauten sind nie auf dem Mond gelandet, UFOS und Aliens besuchen unseren Planeten, die Erde wäre eine Scheibe und vieles mehr. Sie unterstellen pauschal, wer an eine bestimmte Verschwörungstheorie glaubt, der glaubt auch an alle anderen die herumschwirren. Dieses Pauschalieren dient nur der Diskreditierung.

Aber "wir" Wahrheitssucher sind selber schuld, denn es gibt tatsächlich einen Haufen Theorien, die völliger Blödsinn sind, an die aber viele glauben. So ist mir in letzter Zeit aufgefallen, es geistert vermehrt die Behauptung im Internet herum, die Erde wäre eine Scheibe und keine Kugel. Die Erde wäre der Mittelpunkt des Universums und die Sonne und die Planeten kreisen um sie herum. Diese Behauptung wird mit Youtube-Videos und pseudowissenschaftlichen Mitteln "belegt". Ich frage mich, was soll das und was ist die Absicht dahinter? Handelt es sich um Extremisten, die jede Lehrmeinung grundsätzlich anzweifeln? Oder handelt es sich um eine Schmieraktion?

Sucht mal nach "flat earth" oder "flache Erde" und ihr werdet erstaunt sein, wie viele Seiten und Videos es darüber gibt.


erdschattenauf-mond
Der Mond bei der Durchquerung des runden Erdschatten


Dass die Erde eine Kugel ist, kann man sehr leicht selber überprüfen. Dazu muss man nicht den Aufnahmen der NASA von der Erde aus dem Weltraum glauben, welche ja auch gefälscht sein sollen. Wenn die Erde eine flache Scheibe wäre, dann müsste die Sonne von oben gleichzeitig auf alle Kontinente scheinen. Das tut sie aber nicht, denn wenn bei uns in Europa Tag ist, dann ist in Australien Nacht. Oder, beobachtet bei der nächsten Mondfinsternis wie der Erdschatten aussieht. Er ist immer rund. Oder steht am Strand und beobachtet wie ein Schiff hinter dem Horizont verschwindet. Mit diesen einfachen Mitteln kann man beweisen, die Erde ist eine Kugel und keine Scheibe.

Ich kann meine eigene Erfahrung beisteuern. Als junger Mann habe ich mal auf einem Schiff gearbeitet. Wir sind ständig gegen Osten gefahren, von Genua durchs Mittelmeer nach Ägypten, durch den Suez-Kanal, das Rote Meer, den Indischen Ozean nach Australien, dann über den Pazifik an die Südspitze von Südamerika, durch die Magelanstrasse, dann über den Atlantik zurück nach Europa. Ein Mal runde um die Erde. Im Pazifik hatte jeder Tag nur 23 Stunden, dafür habe ich bei der Überquerung der Datumsgrenze den selben Tag zwei Mal erlebt. Wenn man immer in die selbe Richtung reist, kommt man am Ausgangspunkt wieder an. Also ist die Erde eine Kugel.

Wenn die Erde eine Scheibe wäre, warum sieht der Mond anders in der südlichen Heimsphäre aus wie in der Nördlichen? Ich lebte sieben Jahre in Australien und dort sieht der Mond wie auf den Kopf gestellt aus, im Vergleich zu Europa. Das ist nur bei einer Kugelform der Erde möglich. Bei einer flachen Erde sehe der Mond immer gleich aus, egal wo man wäre. Alleine diese Tatsache widerlegt die Scheibentheorie.


mondobenunten
In Australien steht man aus europäischer Sicht auf dem Kopf,
deshalb sieht der Mond auch andersherum aus.


Wenn die Erde eine Scheibe wäre, warum sieht man dann zum Beispiel das Kreuz des Südens, die prominente Sternenkonstellation, die in der australischen und neuseeländischen Fahne verwendet wird, nur auf der südlichen Halbkugel der Erde und nicht im Norden? Bei einer flachen Erde müsste man von überall dieses und alle anderen Sternenbilder sehen. In Europa sieht man das Kreuz des Südens nicht, nur südlich des Äquators.


flaggeaustralien
 
Umgekehrt, der grosse Wagen (grosser Bär), das bekannteste Sternenbild am Nachthimmel über Europa, sieht man in Australien nicht. Der Nachthimmel sieht im Süden der Erde ganz anders aus als im Norden. Ich habe es selber erlebt. Der Himmel müsste aber bei einer Scheibe für alle Betrachter gleich sein. Noch eine Widerlegung der Theorie über eine flache Erde.

Dann haben wir die Corioliskraft, die nur bei einer drehenden Kugel möglich ist und nicht bei einer stillstehenden Scheibe. Diese zieht den auf der Nordhalbkugel bewegten Körper nach rechts, auf der Südhalbkugel nach links, und zwar umso stärker, je näher er sich an den Polen befindet und je schnellerEmpfang er sich bewegt. Bei Bewegungen am Äquator ist die horizontale Komponente der Corioliskraft Null.

Die Corioliskraft sorgt zum Beispiel dafür, dass auf der Nordhalbkugel die Winde alle Hochdruckgebiete im Uhrzeigersinn umwehen und alle Tiefdruckgebiete gegen den Uhrzeigersinn – auf der Südhalbkugel ist es dann genau umgekehrt. Bei einer flachen Erde gebe es keine unterschiedlichen Drehrichtungen. Und so könnte ich endlos physikalische Beweise vorbringen, die Erde ist eine drehende Kugel und keine flache stillstehende Scheibe.


Wenn die Erde eine Scheibe wäre, warum benötigen wir Satelliten für die Kommunikation von einem Kontinent zum anderen? Sie umkreisen die Erde und decken so wegen der Erdkrümmung den Empfang ab. Bei einer Scheibe bräuchte man keine Satelliten, sondern nur einen Sendeturm, der die flache Erde komplett bestrahlt. Und so kann man ein Beispiel nach dem anderen aufzählen.

Warum die Behauptung, die Erde wäre eine Scheibe, plötzlich viele Gläubige findet, ist für mich ein Rätsel. Man müsste meinen, dieser Aberglaube wäre schon seit Jahrhunderten tot und beerdigt. Wieso diese Wiedererscheinung gegen jegliche Vernunft, Logik und physikalischen Beweisen? Vielleicht handelt es sich um eine irrationale Reaktion auf unsere völlig absurde Gesellschaft. Wir haben nämlich entdeckt, wir werden ständig belogen und viele Verschwörungen gegen uns finden statt. Als Konsequenz glaubt man generell nichts mehr was Zeitungen, Fernsehen, Bücher oder sonst eine sogenannte "seriöse" Quelle uns erzählt. Wie ich aber sagte, darf man nicht von einem Extrem ins andere fallen.

Wichtig ist, jede Theorie aus allen Blickwinkeln zu überprüfen, wie ein Kriminalist. Nehmen wir an, bei einem Mordfall wurden die Fingerabdrücke eines Verdächtigen am Tatort gefunden, die Tatwaffe gehört auch dem Verdächtigen, er hat sogar ein Motiv für den Mord, dann heisst das nicht, er ist der Täter, Fall gelöst. Denn, wenn er zur Tatzeit nicht anwesend war, ein wasserfestes Alibi hat, dann spielen alle anderen Fakten keine Rolle, dann war er es nicht. Wenn eine Tatsache allen anderen Indizien widerspricht, dann ist die Theorie falsch.


So läuft es auch mit den sogenannten Verschwörungstheorien. Oft tun die Vertreter einer Theorie die Fakten die widersprechen ignorieren. Klassisches Beispiel ist die Behauptung, es gab keine Flugzeuge, die in die beiden Türme des World Trade Center einschlugen, was die "no planer" behaupten. Diese wurden in die Videos reinkopiert, sagen sie. Es wird mit einigen Aufklärungs-Videos versucht, diese Theorie zu untermauern. Das Motiv und der Aufwand für einen Video-Fake wird aber dabei nicht erklärt.

Also gab es keine Flugzeuge, wird behauptet. Dann stellt sich aber die Frage: Woher kamen die vielen Wrackteile von Flugzeuge, die man rund um das World Trade Center gefunden hat? Triebwerke, Fahrwerke, Rumpfteile, Sitze, Gepäck und vieles mehr lag verstreut auf den Strassen von Manhattan herum. Wir sehen, hier ist eine unbestreitbare Tatsache, die der No-Plane-Theorie völlig widerspricht. Egal was auf ein Video-Fake hinweist, die vielen Teile von Flugzeugen beweisen, es sind zwei Maschinen in die Türme gekracht und die No-Plane-Theorie kann nicht stimmen.


911wrackteile1
911wrackteile2
911wrackteile4
 
Die "flat earther" liegen falsch, genauso wie die "no planer" es tun und das kann sehr leicht bewiesen werden. Ob es sich bei den Erfindern dieser Theorien um Wahrheitssucher handelt, die paranoid sind und alles anzweifeln, oder um Scharlatane, die nur Klicks mit ihren Videos und Seiten einsammeln, oder um Agenten der Desinformation, die uns beschäftigen wollen, diese Theorien sollten nach der Widerlegung sehr schnell begraben werden, damit sie uns nicht von den wichtigen Themen ablenken und unsere Zeit verschwenden.

Es sind mittlerweile so viele Verschwörungstheorien im Umlauf und es gibt so viele angebliche Aufklärer, darunter ist sehr viel Müll. Bei jedem Ereignis wird sofort das schlimmste unterstellt und die absurdesten Theorien behauptet. Wir führen einen Zweifrontenkrieg. Einen gegen den Mainstream, aber auch einen gegen möchtegerne Aufklärer, die völlig absurde Behauptungen aufstellen.

Was ich damit sagen will, nicht alles was uns der Mainstream erzählt ist gelogen, genauso wie nicht alles was im Internet auf alternativen Seiten steht wahr ist. Wichtig ist, sich jede Aussage genau anzuschauen und die Plausibilität zu prüfen. Dazu gehören meistens nur Unvoreingenommenheit, etwas logisches Denken und der gesunde Menschenverstand.


Mittlerweile bin ich der Meinung, die Lüge über eine flache Erde wurde von den westlichen Geheimdiensten als Desinformation in die Welt gesetzt. Dafür spricht die treibende Kraft und der Aufwand dahinter. Das Ziel damit ist, in der gutgläubigen und schlafenden Bevölkerung die Meinung einzupflanzen, alle Verschwörungstheorien sind Blödsinn. Warum? Um von den wirklichen Verschwörungen, wie 9/11 und wer dahinter steckt (CIA + Mossad), abzulenken.

Das heisst, wer die Theorie über eine flache Erde vertritt und verbreitet, ist ein nützliches Werkzeug der wirklichen Feinde der Menschheit.

————————–

Hier ein einfaches Experiment, um am Bodensee die Krümmung der Erde zu beweisen.


 
Übrigens, an beiden grossen Seen der Schweiz, Bodensee und Genfersee, kann man in der Längsachse NICHT von einer Seite zur anderen sehen. Also zum Beispiel, vom Ufer von Montreux oder Lausanne sieht man nicht die Stadt Genf, die 60 Kilometer entfernt ist, auch nicht mit einem Fernrohr. Auch nicht von Bregenz nach Konstanz. Diese liegen unter dem Horizont.


 
Quelle: http://alles-schallundrauch.blogspot.de

 

Bewerte diesen Beitrag
Print Friendly, PDF & Email

About The Author

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*