Juni 20, 2018

Aufruf zum Dresdengedenken! – und eine kleine Überraschung für Sie!

Aufruf zum Dresdengedenken! – und eine kleine Überraschung für Sie!

Liebe Widerstandskämpfer und Menschen, die Deutschland noch lieben,

ich möchte an dieser Stelle eine Ankündigung machen und Sie bitten, sofern es Ihnen möglich ist, zahlreich zu erscheinen! Es geht um die Gedenkveranstaltung in Dresden, welche zu Ehren unserer gefallenen Soldaten und vor allem unserer Millionen Zivilisten, die im Bombenterror von Dresden (jedoch auch in vielen anderen deutschen Städten) ihr Leben auf unvorstellbar grausame und kaltblütige Art und Weise verloren haben!

Treff- und Zeitpunkt:

17. Februar 2018

Beginn 14 Uhr

auf dem Postplatz in Dresden (beim Zwinger)

Besonders freut es mich Ihnen mitteilen zu dürfen, dass neben den bisher bekannten Rednern Alfred Schaefer, Richard Edmonds, Roland Wuttke, Hartmut Wostupatsch, Axel Schlimper, Henry Hafenmayer, Dagmar Brenne und Gerhard Ittner nun auch zwei weitere Menschen ihr Kommen angekündigt haben. Auch Peter Pawlak und (da werden Sie jetzt staunen…) Nikolai N. „der Volkslehrer“ werden auf dieser Veranstaltung ein paar Worte an Sie richten!

Falls Ihnen „Der Volkslehrer“ noch nicht bekannt ist, möchte ich Ihnen dringend empfehlen, sich einmal seinen Videokanal anzusehen, mittels dem er binnen kürzester Zeit bekannt geworden ist. Tatsächlich ist dies wohl vor allem unserer „Presse“ zu verdanken, die mal wieder ein „Opfer“ gebraucht hat, an dem man ein Abschreckungsexempel vermeintlicher Volksverhetzung statuieren wollte und damit prompt an den Falschen geraten ist! (Ich kann mir gerade ein fettes Grinsen nicht verkneifen.)

Nikolai ist tatsächlich Lehrer, der wegen so genannter Verschwörungstheorien und Hetzreden unrechtmäßigerweise vorübergehend vom Schuldienst ausgeschlossen worden ist. Dies ist leider „ebenfalls“ den volksfreundlichen Qualitätsmedien zu verdanken, die in Zeiten offener Grenzen, islamistischer Gewalttaten und einer immer mehr verarmenden Mittelschicht, nichts besseres zu tun haben, als Menschen, die sich ernsthaft und wohlwollend für ihr Vaterland einsetzen, zu verhetzen und ihre Existenzen zu zerstören!

Ich freue mich sehr, dass Nikolai sich durch diese üble Hetze nicht abschrecken lässt, sondern nun das einzig Richtige tut, nämlich zu sagen: „Jetzt erst recht!“ Im Verlaufe dieser „Hexenjagd“ hat er sehr viel Mut bewiesen und vor allem eine Unerschütterlichkeit, an der wir uns alle ein Beispiel nehmen sollten. Da hat m.E jemand wirklich verstanden wie „richtiger Widerstand“ gehen und aussehen muss!

Auf seinem Kanal macht er alles öffentlich, was die Presse über ihn schreibt und bezieht dazu Stellung. Ebenso taucht er stets dort auf, wo die „richtigen Personen“ sind und spricht dort Wahrheiten aus, die viele von uns denken, sich aber niemals laut zu sagen trauen! Einen kleinen Vorgeschmack können Sie im folgenden Video bekommen:

 

 

Wenn Sie mehr sehen möchten, so schauen Sie sich seine Videos an und tragen Sie sich ins Klassenbuch ein. Es ist für die, die noch nicht völlig verblendet sind, echte Seelennahrung und hoffentlich eine mutmachende Motivation. Jede Zeit bekommt früher oder später ihre Helden. Vielleicht haben wir nun einen weiteren gefunden!? Bin ich begeistert? – Ja, bin ich! Es sei mir vergeben.

 

 

Zum Schluss möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, dass das Gedenken an Dresden und den damaligen Bombenholocaust keine Veranstaltung der „ewig Gestrigen“ sein wird, sondern darüber hinaus auch brandaktuell! Wie die meisten von Ihnen wissen, existiert bisher noch immer kein Friedensvertrag für Deutschland, was soviel bedeutet wie: Wir befinden uns immer noch im Krieg, es herrscht lediglich Waffenstillstand!

Das ist für die Drahtzieher natürlich höchst bedauerlich. Doch vielleicht hat man inzwischen Mittel und Wege gefunden den Völkermord am Deutschen Volk, welcher in Dresden seinen Höhepunkt fand, auf andere Weise fort zu führen! Ich sage nur: „Offene Grenzen“ und „Massenmigration“ mit inbegriffener Anarchie!

Machen Sie sich hierzu bitte Ihre eigenen Gedanken. Wenn Sie „mehr“ erfahren möchten, und einmal die mutigsten Menschen unserer Zeit persönlich kennen lernen wollen, dann kommen Sie zu der Veranstaltung. Danach werden Sie sicher ein etwas klareres Bild und eine Menge Stoff zum Nachdenken haben.

Ein Deutsches Mädchen

Bewerte diesen Beitrag
Print Friendly, PDF & Email

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*