Juni 16, 2019

Der Teufel lässt grüßen – Wie Chemnitz endgültig den Untergang der Presse besiegelt!

Der Teufel lässt grüßen – Wie Chemnitz endgültig den Untergang der Presse besiegelt!

Liebe Belogene, liebe Verteufelte,

ich möchte diesen Text eigentlich gar nicht so lange machen, sondern Sie anstatt dessen dazu ermutigen, sich unten stehendes Video anzusehen. Denn, besser als dort gesagt wird, kann man die Situation eigentlich gar nicht beschreiben! Da dies allerdings kein „Reblog-Blog“ sein (und auch nicht werden soll), möchte ich trotzdem nochmal ganz schnell „meinen eigenen Senf“ dazu abgeben.
Also, Sie alle wissen es bereits:

Gestern fand in Chemnitz das statt, was definitiv eines Tages als „Konzert des Grauens“ in die Geschichte eingehen wird!

Angeblich 65 000 Menschen aus dem kompletten Land (und vielleicht sogar aus dem internationalen Raum) fanden sich zusammen um und jetzt bitte ACHTUNG: GEGEN RECHTS ZU DEMONSTRIEREN! Dieses Konzert wurde also offiziell NICHT zu Ehren des vom illegalen Migranten ermordeten Opfers Daniel H. gemacht, sondern um GEGEN RECHTS zu demonstrieren. Und dies wird ganz offen und locker vom Hocker von denselben Leuten propagiert, die behaupten RECHTE würden diesen sinnlosen Mord instrumentalisieren um Stimmung gegen Ausländer zu verbreiten!

Im Rahmen dieser linken Propaganda sprachen sowohl die Politiker als auch die gleichgeschalteten Medien von Bildern von „rechten Mobs, die in Horden durch die Straßen rannten und Ausländer jagten!“ Hüstel… ich möchte Sie nun höflichst bitten, HIER IN DIE KOMMENTARE, auch nur „ein einziges“ solches Bild oder Video zu posten! Die Frage ist: Haben Sie diese Mobs mit Ihren eigenen Augen gesehen? Oder ist diese Tatsache schlicht genauso „offenkundig“ wie alle anderen „unhinterfragbaren“ Wahrheiten?

Der Gipfel der Pietätlosigkeit ist jedoch, dass man den Mord an Daniel H. nun dafür BENUTZT, um gegen besorgte und betroffene Bürger zu hetzen!

Auf diesem Konzert liefen, wie immer bei „linken Veranstaltungen“, Menschen mit Schildern herum, auf denen „Fuck Nazis“, „Nazis sind lästiger als Wespen“ oder „Verjagt die Nazis“ stand! Dies war natürlich völlig legitim, hatte nichts mit Hetze, Hass oder Pauschalisierung zu tun und wurde in den Medien sogar noch als „Zivilcourage“ begrüßt! Was meinen Sie wohl würde passieren, wenn Sie das Wort „Nazi“ gegen beispielsweise das Wort „Jude“ ersetzen und sich mit einem solchen Schild auf die Straße stellen würden? Und da davon auszugehen ist, dass mit Nazis vor allem die „national eingestellten Deutschen“ gemeint sind, muss man wohl feststellen, dass das GG anscheinend nicht für „alle“ Menschen gilt.

Dies ist der Beweis dafür, dass Deutsche im eigenen Land zu Bürgern zweiter Klasse gemacht wurden!

Darüber hinaus ist es erst einmal „seltsam“, wie man es schaffte binnen kürzester Zeit Tausende von Menschen AN EINEM MONTAG aus sämtlichen Bundesländern nach Chemnitz zu karren (ich meine: Arbeiten die nix, oder was?) und dieses Konzert dann auch noch KOSTENLOS war. Oder ist nicht viel mehr davon auszugehen, dass die Busfahrer, die Veranstalter, die Techniker, die Wächter und die Musiker ihre Unkosten AUS UNSEREN STEUERGELDERN abdecken? Also mit dem Geld jener Menschen bezahlen, gegen die sie gehetzt haben und die sie als bösartig und vogelfrei ansehen!? Ich glaube mich dunkel zu erinnern, dass man so etwas einmal „Blutgeld“ genannt hat!

Und was für mich DIE KRÖNUNG ist, ist, dass man den bestialischen Mord durch einen „Flüchtling“, welcher einen Mann (angeblich) mit 25 Messerstichen grausam abgeschlachtet hat, nun „benutzt“ um noch mehr solcher Mörder und Barbaren ins Land zu holen. Und auf diesem WICHTIGEN Ereigniss durfte es natürlich auch nicht ausbleiben vergnügt zu tanzen, zu feiern und zu saufen! Auch einige „Ausschnitte“ aus Interviews mit „Linken“ wurden gezeigt, in denen diese sich mit ihrer Zivilcourage rühmten und von „Angst vor Nazis“, „Verfolgungen durch Nazis“ oder „Repressalien wegen Nazis“ sprachen. Dies ist an Idiotie, Verblendung, Widerwärtigkeit und simpler TATSACHENVERDREHUNG einfach nicht mehr zu überbieten!

Ich habe NOCH NIE von einem Linken gehört, welcher aufgrund seiner politischen Meinung in Strafprozesse gezerrt, entlassen oder sogar eingesperrt wurde, oder gar seine Arbeit verloren hat. Von den so bezeichneten RECHTEN gibt es jedoch so viele Vorfälle, dass ich drei Tage lang ohne Unterbrechung schreiben müsste, um sie alle aufzulisten! Und bevor Sie mir gleich wieder „Heuchelei“ unterstellen: Ja, in diesem Fall habe ich MIT GUTEM GRUND einen Blick in die Systemmedien geworfen. Abschließend möchte ich sagen:

Mir „diese Berichterstattung“ zu geben, war als würde man direkt einen Blick in die Hölle werfen! Von falschen Propheten, Teufeln, Dämonen und komplett verirrten Teufelsdienern war so ziemlich die ganze Bandbreite der finstersten Wesenheiten und Machenschaften dabei!

So und nun das Video:

Ein Deutsches Mädchen

Bewerte diesen Beitrag
Print Friendly, PDF & Email

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*