Juli 15, 2019

Die abartigste Form der „psychologischen Kriegsführung“ – Die Vergewaltigung unserer Kinder als Instrument feindlicher, politischer Zwecke!

Die abartigste Form der „psychologischen Kriegsführung“ – Die Vergewaltigung unserer Kinder als Instrument feindlicher, politischer Zwecke!

Liebe Vergewaltigte, liebe Vergewaltiger,

es dürfte Ihnen aufgefallen sein, dass der Trend immer mehr dahin geht, sich auf Kinder zu konzentrieren und sie für eigennützige politische Zwecke zu missbrauchen. Mal ganz davon abgesehen, dass Kinder prinzipiell in der Politik nichts zu suchen haben, was nicht nur in einer fehlenden (Charakter-)Bildung begründet ist, sondern auch schlicht in der Tatsache, dass man ein Kind mit so etwas nicht belasten sollte, ist es so ziemlich einer der fiesesten (und intelligentesten) Schachzüge des „Regimes“!

Ob man nun einen abartigen Genderwahn durchsetzen möchte, indem man pupertierende Jungs in Röcke steckt und diese Demütigung mit Toleranz rechtfertigt, ob man sie nun dazu auffordert einmal wöchentlich die Schule zu schwänzen um einen sinnlosen Widerstand gegen ein nicht existentes „Klima-Problem“ zu leisten oder ob man sie in Bussen nach Auschwitz karrt, wo ihnen Leichenberge und Schrumpfköpfe gezeigt werden, damit sie dort lernen ihre eigenen Großeltern zu hassen – ganz gleich wie man es auch macht – es ist und bleibt KINDERSCHÄNDUNG!

Wenn ich ehrlich zu Ihnen sein darf, dann gehört für mich jedes Elternteil, das dies duldet oder gar unterstützt angezeigt und vor Gericht gezogen! Und in einem „ordentlichen Staat“ wäre so etwas auch der Fall! Minderjährige ihrer Kindheit zu berauben, ihnen nicht erst einmal die Möglichkeit geben unbeschwert und frei zu leben, ihnen wochenlang Tage der Bildung zu stehlen, sie gegen die eigene Familie aufzuhetzen und nachhaltig zu traumatisieren wäre noch nicht einmal dann gerechtfertigt, wenn es diesem Friedhofsregime tatsächlich um „Toleranz“ ginge!

Es tut mir in der Seele weh, wenn ich mir, wie jetzt im Falle von Greta, das sinnfreie Geschwafel einer 16. Jährigen Deutschen anhöre, die im Grunde weder Ahnung von CO 2 noch von Politik hat und dabei ernsthaft glaubt etwas „Gutes zu tun“. Was wird wohl in der Seele dieses Menschen vorgehen, wenn er eines Tages hinter dieses Kartenhaus aus Lügen steigt und sich selbst dann sehen muss, wie er dazu benutzt wurde, das eigene Land zu zerstören? Es gibt Menschen, die bringen sich aus geringeren Gründen um. Dieser jedoch wäre nicht nur höchst möglich, sondern sogar nachvollziehbar!

 

Ich muss dann immer an meine eigene (zum Glück noch sehr behütete) Kindheit denken, in der ich anstatt auf der Straße zu stehen und über Dinge Reden halten zu müssen, von denen ich nichts verstehe, noch auf Bäumen herum geklettert bin, mit meinen Puppen spielte oder für fünf DM den Hund des Nachbarn Gassi führte. Man belastete uns damals nicht mit „Politik“, sondern ließ uns Drachen steigen, Lagerfeuer machen, schwimmen gehen, fangen spielen, träumen und eben all das tun, was Kinder auch tun sollten, bevor sie alt genug für den „Ernst des Lebens“ sind!

Ich danke meinen Eltern und Großeltern, Onkeln und Tanten und auch den Eltern meiner Freunde aus tiefstem Herzen dafür, dass sie es mir erspart haben mich zu einer Marionette des Teufels zu machen, dass sie es mir erspart haben, jetzt Bilder von mir selbst im Internet sehen zu müssen, in denen ich absoluten, aus kindlicher Unwissenheit resultierenden Bullshit rede und dass sie mich NICHT gegen meine eigenen Großeltern aufgehetzt haben. Wenn ich mir überlege, was alleine „zwei Jahre“ Schulunterricht über den Nationalsozialismus an Grauen und Grußel in mir ausgelöst haben, dann möchte ich nicht wissen, wie es ist wenn man diesen Nonsens ein Leben lang auch noch von den eigenen Eltern eingetrichtert bekommt!

Ich gebe den Kindern keine Schuld, denn sie können wirklich nichts dafür. Sie sind jung und glauben nun einmal das, was man ihnen erzählt. Die Eltern aber sollten es besser wissen. Sie sind erwachsene Menschen, denen man unter Garantie noch so etwas wie eine Kindheit gegönnt hat und inzwischen alt genug, die Dinge zu hinterfragen bevor sie ihre Kinder für die Propagierung ihres politischen Weltbildes einspannen!

Ich finde es entsetzlich mit ansehen zu müssen, wie unsere Jugend verdreht, gedemütigt und belogen wird. Wie man sie zu Handlungen zwingt, oder zulässt, dass sie Dinge tut, die sie selbst zu hinterfragen noch gar nicht in der Lage ist. Diese Eltern, die entweder zu dumm oder zu faul sind, ihr eigenes Weltbild zu hinterfragen, sind für mich die wahren Verbrecher. Ihre Verantwortung ist um ein vielfaches größer als die der Politiker. Denn die Politiker machen dies aus Kalkül, die Eltern aber aus Faulheit oder Dummheit!

Es ist schlicht unvorstellbar und eine einzige Farce, dass diese Kinder in der lächerlichen Greta-Bewegung dazu animiert werden gegen die Nutzung von Autos zu demonstrieren, während die eigenen Eltern vermutlich zwei BMWs in der eigenen Garage stehen haben, für ihre beruflichen Dienste das Flugzeug nutzen, für die Automobil-Industrie arbeiten und vermutlich auch kein Problem damit haben die eigenen Kinder mit Autos auch noch zur Schule zu fahren! Es ist für mich vollkommen irrational, dass man sich zwar insgeheim Enkelkinder wünscht, den eigenen Sohn dann aber dazu erzieht schwul zu werden oder dass man sich angeblich selbstständig denkende und freie Menschen aufziehen möchte, während man selbst blind alles nachplappert, was einem an Schwachsinn erzählt wird.

Es ist für mich die lebendig gewordene Vorstellung eines Alptraumes, dass Eltern jeden Tag die Zeitung und somit über sämtliche Vergewaltigungen und Morde durch Volksfremde an unserer Jugend lesen und gleichzeitig die eigenen Kinder dazu animieren „keine Vorurteile“ zu hegen! Diese Eltern würden sich eine Menge Zeit und Mühe ersparen, wenn sie ihre Kinder direkt zum Schlachter fahren würden, anstatt ihre Zeit damit zu vergeuden die Vollendung eines Völkermordes noch mit niedlichen Wörtchen wie „Toleranz, Nächstenliebe und Gleichberechtigung“ zu rechtfertigen!

Und im Gegensatz zu der Welt die diese so bezeichneten „Eltern“ ihren Kindern hinterlassen, haben sie selbst immerhin noch das Privileg genossen, in relativem Wohlstand, Meinungsfreiheit und mit einer ungetrübten, behüteten Kindheit aufzuwachsen! Einer Kindheit, in der sie nicht politisiert, lächerlich gemacht oder als Instrumente einer NGO missbraucht wurden. In der sie nicht mit Chemtrails oder staatlich verordneten Impfstoffen vergiftet wurden und in der sie nicht dazu gezwungen waren sich Leichenberge und Schrumpfköpfe anzusehen! In der die Bauten und Häuser noch volkstümlich und schön waren, der Himmel klar und das eigene Gewissen rein!

Wie können dieselben Eltern, die all dies genießen durften, ihre Kinder dazu missbrauchen, sich eine Welt zu erschaffen, in der diese enteignet, ermordet und vergiftet werden? In der die Steuern so hoch werden, dass es noch nicht einmal für ein persönliches finanzielles Polster reicht? In der permanent überwacht wird und keiner mehr sich eine abweichende Meinung erlauben darf? In der diese Kinder eines Tages hilflos dabei zusehen müssen, wie ihre Sozialkassen von Volksfremden geplündert werden, während sie selbst für einen Hungerlohn arbeiten dürfen und die Rentenkassen leer sind? Wie kann man nur so krank und dumm sein?

Wenn diese Kinder, sollte es so weiter gehen, einmal irre werden, dann ist ihnen nichts vorzuwerfen! Die Eltern jedoch wurden noch mit der Möglichkeit erzogen sich selbst ein Bild zu machen und durften ein Leben führen, in dem es noch erlaubt war kontrovers zu diskutieren! Dies den eigenen Kindern zu nehmen ist unverzeihbar und wird eines Tages von ihrem eigenen Gewissen als höchstem Richter schwerst verurteilt werden. Die eigenen Kinder dazu zu ermutigen, in manchen Menschen keine „Menschen“ mehr zu sehen, nur weil es laut Bildzeitung „Nazis“ sind und damit in Wirklichkeit ein Begriff ist, der auf alle Deutschen (sie selbst eingeschlossen) zutrifft, sie dazu zu ermutigen ihresgleichen zu hassen und den Mittelfinger zu zeigen ist die widerwärtigste Form der seelischen Vergewaltigung, die man jemandem nur antun kann!

Die Vergewaltigung und Benutzung unserer Kinder, so wie deren seelische Zerstörung müssen endgültig aufhören! Ich appelliere an dieser Stelle an alle Eltern, dies nicht zuzulassen, sich bei den Lehrern zu beschweren und alle Geschütze aufzufahren um den eigenen Nachwuchs zu schützen. Ermöglichen Sie Ihren Kindern eine friedliche und glückliche Kindheit und erziehen Sie sie zu selbstständig und FREI denkenden Menschen! Ganz gleich, was für Psychopathen auch immer an Deutschen Schulen unterrichten mögen, Sie sind immer noch DIE ELTERN und zu Ihnen schauen die Kinder am meisten auf! Ihnen werden Sie mehr glauben als den bezahlten Pädophilen und Auftragszerstörern da draußen!

Tun Sie Ihren Kindern, sich selbst und dieser Welt einen Gefallen und erziehen Sie sie zu anständigen und selbstsicheren Menschen, die sich selbst lieben. Machen Sie Ihnen das „alte Wissen“ über die Naturgesetze und die Kraft des Geistes zugänglich. Lassen Sie sie einfach Kinder sein und bestärken Sie sie in Ihren Talenten und sollte jemand versuchen Ihr Kind zu „verdrehen“, dann wehren Sie sich wie eine Löwenmutter! Ich glaube nicht, dass es auf der Welt etwas gibt, wofür es sich mehr zu kämpfen lohnt als unsere Kinder! Denn diese sind die Zukunft und müssen auch eines Tages in ihr leben!

Ein Deutsches Mädchen

Bewerte diesen Beitrag
Print Friendly, PDF & Email

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*