April 23, 2019

Der Greta Thunberg – Wahn(witz) – Asperger-Syndrom gegen CO2!

Der Greta Thunberg – Wahn(witz) – Asperger-Syndrom gegen CO2!

Liebe Klima-Junkies, liebe Autisten,

im Grunde genommen gibt es schon genügend Info-Material, sowohl auf der Pro- als auch auf der Kontra-Seite, über die neue Greta-Thunberg-Klima-Religion! Dennoch und vielleicht auch weil dieser Irrsinn nicht abreißt, fühle ich mich berufen ebenfalls einen Text dazu zu verfassen. Wer Greta ist brauche ich hier wohl nicht zu erwähnen. Der Name fällt inzwischen bis zum Erbrechen oft und verfolgt einen bis in die schlimmsten Alpträume hinein!

Bezeichnend ist nicht nur, dass Greta von Frau Merkel (wohlwollend) unterstützt wird und für den Nobel-Preis(!!) nominiert wurde, sondern auch, dass sie ganz offenkundig am Asperger-Syndrom leidet. Um es mit anderen Worten zu sagen: Greta ist also „leicht behindert“! Ich habe nun wirklich nichts gegen Behinderte und bin dafür, dass diese die Unterstützung und Hilfe bekommen, die sie benötigen. Allerdings bin ich ebenso der Meinung, dass ein Behinderter sich von politischen Themen mit der gleichen Vehemenz fernhalten sollte, wie eine Gans vom Fuchsbau!

Im Grunde genommen wird uns aber hier geradezu plakativ vor Augen geführt, welche Art von Menschen man heutzutage am liebsten in politischen Diskussionen sehen möchte. Ob arbeitslos, alkoholabhängig, geistig eingeschränkt oder gewalttätig – Dies ist der Stoff aus dem inzwischen Politik gemacht wird! Für die meisten von Ihnen dürfte dies nichts neues sein, denn von dieser Sorte gibt es (auch in Parteien) schon mehr als genug nützliche Idioten. Man sehe sich allein in der Riege der Grünen um, dann dürfte alles klar sein! Greta ist im Grunde nur das Tüpfelchen zum I!

An dieser Stelle möchte ich Ihnen gleich das erste von zwei interessanten Videos verlinken:

 

Wie wir gehört haben ist Greta also dafür, dass die von der EU festgelegten CO2-Werte eingehalten werden. Konkrete Vorschläge, wie das am sinnvollsten umzusetzen wäre oder gar eine kleine Analyse und Stellungnahme zum Thema CO2 sucht man in dieser Erklärung allerdings vergebens. Dafür versichert Greta uns glaubhaft, dass sie von Deutschland nach Stockholm zurück mit dem Zug reisen wird und nicht, wie die meisten wohl, mit dem Flugzeug! Überhaupt erklärt Greta, dass sie wohl kein Flugzeug betreten wird, bevor nicht eine „neue und bessere“ Technologie auf den Markt kommt.

An dieser Stelle versäumt Greta es ebenfalls zu erwähnen, dass die Welt derzeit über Erdöl läuft und daran gewaltige Mengen Geld hängen und schon allein deshalb jede neue und bessere Technologie von vornherein unterdrückt wird. So „neu“ wären die besseren Technologien allerdings auch gar nicht, man muss ja nur einmal einen Blick ins pöse, pöse „dritte Reich“ werfen und einmal googeln, wie weit und fortschrittlich unsere Vorfahren bereits auf diesem Gebiet waren. Und wer weiß, hätte man sie nicht durch einen von Banken gemachten Krieg daran gehindert ihre Konstruktionen flächendeckend umzusetzen, dann wäre die ganze Klima-Diskussion jetzt womöglich obsolet!

Anstatt dessen hält Greta (oder auch ihr Vormund) es für sinnvoller die Schule zu schwänzen und sich damit von Frau Merkel ein wohlwollendes Schulterklopfen abzuholen! Ebenso hält sie es für sehr sinnvoll den Otto-Normal-Bürger zu verurteilen und darauf hinzuweisen, dass er sich doch bitte an die Klima-Regelungen zu halten hat. Darauf wie er das zu bewerkstelligen hat geht sie, wie auf alles andere, ebenfalls nicht näher ein! Immerhin sind, und das muss man fairerweise sagen, die meisten arbeitenden Erwachsenen sowohl auf ihr Auto, als auch auf das Flugzeug angewießen! Dies scheint für Greta und ihre Gefolgschaft allerdings keine besondere Rolle zu spielen, geschweige denn sie dazu zu animieren, einmal ein neues (Energie-)Konzept auszuarbeiten und der Weltbevölkerung vorzustellen!

Bezeichnenderweise räumt Greta hier gerade „den Deutschen“ eine Schlüssel-Rolle ein! Denn die Deutschen hätten ja einen sehr großen Einfluss auf die Welt. Nun, an dieser Stelle möchte ich Greta und Konsorten abermals darauf hinweisen, dass Deutschland bereits in den 30ger Jahren dieser „ökologischen Schlüssel-Rolle“ vorbildlich und weltweit einmalig nachgekommen ist. Da Greta so einen enormen Einfluss auf die Politiker zu haben scheint, möchte ich sie bitten doch einmal an die amerikanische Regierung zu schreiben und nach den Patenten und Bauplänen, für beispielsweise Haunebus (Antigravitationsantrieb) zu fragen, welche man, samt der Entführung der besten Wissenschaftler nach dem Krieg den Deutschen völkerrechtswidrig geraubt hat. Vielleicht findet sie dort ja sinnvolle Lösungsansätze, samt Konstruktionsplänen für eine Klima-schonendere Technologie! Sobald sie diese Aufgabe zufriedenstellend bewerkstelligt hat, bin ich auch gerne bereit meine Meinung über ihre „Nominierung zum Nobel-Preis“ zu revidieren. Im Moment jedoch halte ich dies für eine einzige Farce!

Doch beachtlich ist: Wie man es auch drehen und wenden mag und egal um welches Thema es geht, man kommt anscheinend nicht um eine Neubeleuchtung der Deutschen Vergangenheit herum! Irgendwie ist das ja auch ein bisschen herrlich, finden Sie nicht? Doch ich fürchte, dass die „heldenhafte Greta“ sofort von der Nominierungsliste verschwinden würde, wenn sie auch nur daran denken würde, so etwas in ferner Zukunft einmal tun zu wollen!

An dieser Stelle möchte ich Ihnen direkt das zweite Video verlinken, welches ein anderes Mädchen zeigt, das einmal ein politisches Thema angeprangert hat:

Dieses Mädchen dürfte Ihnen genauso bekannt vorkommen wie mir, nämlich gar nicht! Bzw. werden Sie feststellen, dass über dieses Mädchen kein Hype in den Nachrichten veranstaltet wurde, sowie es bei der Klimaphobin Greta der Fall ist. Obwohl die Rede kurz, schlüssig, prägnant und mit Erklärungen und Lösungen gespickt ist, wurde komischerweise „kein“ Preis verliehen, geschweige denn, das Mädchen auch nur am Rande erwähnt! Da fragt man sich doch unwillkürlich „warum“! Der Vollpfosten-Gutmensch würde nun argumentieren, dass das Klima viel wichtiger ist als das Geld. Dabei würde er, wie immer und bei allem, gekonnt übersehen, dass an der „konstruierten Klima-Problematik“ eine Menge Geld hängt und auch damit gemacht wird.

Ebenso würde seine Argumentation wohl darauf hinaus laufen, dass dieses kanadische Mädchen im Gegensatz zu dem schwedischen ja nicht behindert ist! Als ob eine Behinderung ein gutes Argument für die Einmischung in die Politik wäre. Ich frage mich, ob die Verfechter dieser Theorie auch vorzugsweise zu behinderten Ärzten gehen und sich dort freiwillig auf den OP-Tisch legen würden! Die Antwort wäre sicher sehr interessant. Würde sie verneint werden, dann könnte man sagen, dass diese Leute ebenso „behinertenfeindlich“ wären wie die Greta-Gegner, denn „Hass und Feindlichkeit“ sind ja immer die Argumente der besten Menschen der Welt. Fakten und Tatsachen interessieren da weniger!

Liebe Damen und Herren, an dieser Stelle bin ich der Meinung, dass ich Greta und ihrer treudoofen Anhängerschaft genug meiner Energie zugespielt habe! Abschließend sei gesagt, wenn behinderte Kinder einen Nobel-Preis dafür erhalten, dass sie Schule schwänzen um einem „Klima-Problem“ beizukommen, welches sie weder verstehen noch erklären können, dann ist etwas ganz stark faul im Staate Dänemark! Man muss dem Kindchen allerdings zu Gute halten, dass sie erwähnte, weil sie von manchen bekämpft würde, würde sie richtig liegen! Diese frohe Botschaft möchte ich einmal direkt an die Holocaustleugner und Nazis weiter geben, welche nicht von Leuten, die noch all ihre Sinne beisammen und vielleicht Ahnung von der Materie haben bekämpft werden, sondern von der „Regierung“ selbst! Und dies in einem wesentlich größerem Ausmaß als das niedlige kleine Ding mit den Nazi-Zöpfen!

Also, schließen Sie mit diesem Thema ab, es ist im Grunde nicht mehr wert als ein Kopfschütteln. Gehen Sie auf die Straße und atmen Sie eine Menge CO2 ein und aus. Setzen Sie Kinder in die Welt, die noch mehr CO2 verursachen und damit, wie es seit neuestem heißt, ebenfalls der Umwelt schaden. Nutzen Sie das Auto (vorzugsweise Diesel) und fliegen Sie so oft Sie können! Und wenn jemand Sie fragt, warum Sie nichts gegen das pöse, pöse Klima-Problem tun, dann weisen Sie ihn auf unsere Vorfahren hin und verlangen Sie die Herausgabe der Baupläne und Technologien aus dem dritten Reich! Dort steht im Grunde alles drin, was man wissen muss. Die einzige Frage an dieser Stelle ist: Sind die „Weltpolitiker“ schlicht zu blöd um an den gestohlenen Deutschen Plänen weiter zu arbeiten und diese umzusetzen, weil die Intelligenz halt doch bei den Deutschen sitzt? Oder WOLLEN sie es einfach nicht? Wir werden es in naher Zukunft erfahren!

Ein Deutsches Mädchen

Bewerte diesen Beitrag
Print Friendly, PDF & Email

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*