September 25, 2018

Benjamin Fulford: Lynchjustiz droht, wenn die Kabale nicht abtreten will

Benjamin Fulford: Lynchjustiz droht, wenn die Kabale nicht abtreten will

Als die Asiaten sich entschlossen, gegen die kriminelle Kabale vorzugehen, welche den Westen übernommen und einen unvorstellbaren Genozid geplant hatte, wurden die Kabalisten gewarnt: Es sei nur eine Frage der Zeit, bis ihnen in ihren eigenen Staaten die Lynchjustiz drohe.

Dies Zeit kommt nun schnell herbei.

fed1

Die ununterbrochenen Proteste in den USA und das bevorstehende unheilvolle Schicksal des Euro sind nur die sichtbaren Zeichen einer globalen Bewegung, um den parasitären Abschaum vom politischen Körper des Westens zu entfernen. Beim unsichtbaren Teil der Bewegung geht es um die Kontrolle von Codes und High-Tec-Software, mit der das internationale Finanzsystem gesteuert wird. Es gibt die Aussagen von verschiedenen Seiten, dass Bankguthaben, die für die Entwicklung der gesamten Menschheit gedacht waren und von Privatleuten gestohlen wurden, nun konfisziert werden sollen. Im Zusammenhang mit diesen Aktivitäten wird die Kontrolle des Dollars von der privaten Firma Washington DC Corporation weggenommen und in die Schweiz verlegt, wo sie von den Nationen der Erde ausgeübt wird. In Anbetracht dieser Umstände wären die USA gut beraten, neue Greenbacks für den Eigengebrauch zu drucken.

Die letzte überraschende Wendung in diesem Finanzkrieg ist die Neuigkeit, dass David Eisenhower, der Sohn von Präsident Eisenhower, eine Schlüsselfigur für die Kabale innerhalb der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) war.

Eisenhower hatte illegal 10 Kennedy-Bonds, die ihm nicht gehörten, in ein sogenanntes “Trading-Programm” hinterlegt. Diese “Trading-Programme” sind Finanzbetrugsinstrumente, welche von Henry Kissinger ins Leben gerufen wurden. Im Grundsatz sind dies gefälschte Guthaben, welche echte Guthaben abbilden; sie werden benutzt, um öffentliche Gelder in private Hände umzuleiten. Die Leute, welche daraus Geld beziehen, haben kein Recht auf dieses Geld.Und so hatte Eisenhower illegalerweise die von der US-Regierung ausgestellten Bonds privat eingesetzt. Ein anderes Wort dafür ist Betrug.

Durch diees “Programme” wurden also Gelder, welche für die Menscheit als Ganzes eingesetzt werden sollten, durch Privatleute wie die Rothschilds, die Bushs etc. veruntreut. Bei dem Betrug machten die Bushs, die Clintons, die Obamas, Alan Greenspan und die üblichen Verdächtigen mit.

bush_clinton__obama

Gauner unter sich

 

Die Nationen der Welt sind über den Betrugsfall informiert worden. Als Konsequenz hat die irische Regierung von den Bankern den Nachweis gefordert, dass die großen Schuldsummen, welche Irland auferlegt wurden, legalerweise enstanden sind. Das sind sie nicht.

Griechenland steht nun vor demselben Problem und will ähnlich reagieren. Dasselbe legale Manöver würde den Großteil der privaten und öffentlichen Schulden der USA eliminieren.

Gerichtliche Schritte gegen diese Betrüger auf höchster Ebene könnten Ende der Woche oder Anfang nächster Woche beginnen. In einem Gerichtsverfahren alleine geht es um $371 Billionen. Diese Geld wurde nach dem 2. Weltkrieg von den “non aligned” (gemeint ist wohl, von den Nationen, die nicht im Griff der Finanzmafia waren) Nationen zusammengelegt und sollte für die Entwicklung Asiens und Afrikas Verwendung finden. Anstatt dessen wurde es von den oben genannten Gangstern geraubt.

Die Rothschilds haben die White Dragon Society (WDS) bereits kontaktiert und flehen um Frieden. Ein WDS-Vertreter wurde mehrfach nach Genf eingeladen, um mit den Führern der Rothschild-Familie zu unterhandeln. Bis jetzt fand noch kein Treffen statt.

Japanische Drahtzieher unter der Führung des Rockefeller/Bush-Vertrauten und ehemaligen Premierminister Yasuhiro Nakasone haben ebenfalls die WDS kontaktiert und wollen über den Chef einer öffentlichen japanischen Sicherheitsbehörde einen Deal aushandeln.

Die White Dragon Society ist nicht mehr instande, mit diesen Leuten zu verhandeln. Die Situation wird nun von nationalen Polizeibehörden und Sichertheitsdiensten gehandhabt. Das heißt, dass eine Menge Leute, welche früher noch mit einem Auftritt vor dem Wahrheits- und Versöhnungstribunal (nach dem Vorbild desjenigen in Südafrika) davongekommen wären, nun ins Gefängnis müssen. Wenn sie vom Mob nicht vorher erwischt werden.

Die Aufdeckung dieser Finanzkriminalität wird das Leben auf dem Planeten fundamental ändern. Geld wird für die Entwicklung des Planeten ausgegeben und nicht für die Bereicherung von Oligarchen. Der IWF hat deswegen kein Geld mehr, weil er keinen Zugriff mehr auf den Pool der Gelder der Nationen hat. In der Tat sind alle vertraglichen Rechte des IWF seit 1994 ausgelaufen und wurden nicht mehr erneuert. Und weil der IWF kein Geld mehr hat, kann er die Staaten auch nicht mehr unter seine brutalen und destruktiven “Strukturanpassungsprogramme” zwingen. Anstelle dessen werden Einrichtungen wie der IWF, die UN, die Weltbank, die BIZ etc. abgeschafft oder umgebaut. Es kann auch zum Aufbau neuer Organisationen kommen.

Ein russischer Kontaktmann der WDS hat erzählt, dass sie nun den Vorschlag für den Aufbau einer Internationalen Planungskommission unterstützen. Die Patrioten aus dem Pentagon und den US-Geheimdiensten unterstützen ebenfalls diese Idee, genauso wie die japanischen und andere nationale Behörden.

Die noch zu gründende Planungsbehörde soll nun mit einer Summe von $11 Billionen ausgestattet werden, um die Kampagne zur Beendigung von Hunger, Armut und Umweltzerstörung beginnen zu können.

Der Sieg der Menschheit steht vor der Tür.

Bewerte diesen Beitrag
Print Friendly, PDF & Email

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*